Content

Die Entstehung des Geschichteclub

wie es dazu kam

Die 40-Jahr-Feier der VOEST im Jahre 1985 und die Aktion des Österreichischen Gewerkschaftsbundes "Grabe, wo du stehst" waren der Anstoß zur Gründung des Geschichteclub.

Am 12. Jänner 1987 haben sich drei VOEST-Pensionisten, Helmuth Gröbl, Ilse Hauptmann und Alois Kriechbaumer, zusammen getan und den Entschluss gefasst einen Club zur Aufarbeitung der VOEST-Geschichte zu gründen.

Es gelang zwei Büroräume im Werkshotel 2, Glimpfingerstraße 59 zur Verfügung gestellt zu bekommen, um die Arbeit zu beginnen.

Nach rund zwei Jahren Anlaufphase wurde am 9. Oktober 1989 der Geschichteclub VOEST als Verein angemeldet. Nun waren bereits 25 Pensionistinnen und Pensionisten ehrenamtlich tätig.

Die permanente Ausstellung zur historischen Entwicklung der VOEST wurde dann am 10. April 2000 eröffnet.

Im Oktober 2014 feierte der Geschichteclub das 25jährige Jubiläum.

Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Standort